Gästebuch

Neuer Eintrag

Dorothea Dall

Ich habe mich heute sehr an den Ausschnitten von Ihrer CD erfreut und danke Ihnen und Ihren Musikern herzlich dafür.
Der Klang Ihrer Stimme berührt mich und das Schicksal Ihres Sohnes ebenfalls.

Alles Liebe wünscht Ihnen

Dorothea Dall

Berlin, Deutschland 01.09.2010 14:09 Uhr
Gudrun Böhme

Hallo Thomas und Band,Euer Konzert gestern,zu den Rammenauer Leinentagen,war einfach ganz ganz super.Mehr kann man nicht sagen.Ihr seid tolle Musiker,mit Leib u. Seele dabei.Klasse.Eure CD ist toll.Danke .Euch alles gute u. viele Grüße,von Gudrun

30.08.2010 12:08 Uhr
Barbara Wecker

Wie immer war das gestrige Konzrt in Rammenau Spitze !Schon deswegen lohnt sich der Weg auch bei schlechtem Wetter nach Rammenau zu den Leinentagen.Die absulute Krönung, wie auch im Vorjahr, war Euer Live Konzert.Ihr habt es geschafft, dass uns warm wurde ! ! !Seit vielen Jahren sind wir treue Anhänger und waren schon auf unzähligen Konzerten, aber wir haben noch lange nicht genug von Euch.Bis zum nächsten Mal alles Gute von Barbara und Dietmar aus Dresden


29.08.2010

Dresden, BRD 30.08.2010 10:08 Uhr
Rolf aus Rammenau

Rammenau, 29.08.2010
Hallo, Thomas und Bandmitglieder,
danke für euer wunderbares Abschlußkonzert heute nachmittag anläßlich der ?15. Oberlausitzer Leinentage in Rammenau?. Bin zwar gelernter Geiger im E-Fach, habe aber im Laufe der Zeit erkannt, dass es auch noch andere Musikrichtungen gibt. Lange nicht mehr so guten Live-Jazz (kann sein, dass orthographisch nicht ganz korrekt) gehört. Lange nicht mehr dagewesen, dass so viel von der Bühne runterkommt. Der Eintrittspreis war mir dieses Vergnügen allemal wert. Besonderen Gruß an Deinen Schlagzeuger Christoph. Da stimmte einfach jeder Schlag. Wollte auch mal Schlagzeuger werden, ist aber an der Armut meiner Mutter (war alleinerziehend mit 4 Kindern) gescheitert. Ich wünsche euch alles Gute und weiterhin viel, sehr viel Erfolg mit eurer doch nicht sehr bodenständigen, aber deshalb um so mehr eingängigen Musik. Danke auch für den volkstümlichen Preis eurer CD.
Gruß von Rolf aus Rammenau

29.08.2010 21:08 Uhr
Brigitte

Hallo Thomas und Bandmitglieder,
nun muss ich mich doch auf diesem Weg melden. In Berlin ist Eure Band nicht oft, trotz Regen hat allen Zuhörern unseres 10-Personen-Tischs das Konzert am 6.8.2010 sehr gut gefallen. Teils sitzend und teils tanzend haben wir einen sehr schönen Abend verbracht. Kritiker muss es auch geben, jedoch waren mir auch die vielen Interessierten beim CD-Verkauf aufgefallen. Unser Tisch ist sich einig: Es war ein lohnender Ausflug nach New Orleans im Rahmen des Köpenicker Blues & Jazzfestivals. Macht bitte weiter so! Wir freuen uns auf einen Besuch in Dresden bei TSt & friends, bis dahin alles Gute und viel Erfolg! Brigitte

Berlin, 29.08.2010 18:08 Uhr
Jacqueline

Hallo Thomas,
habe schon mit Spannung auf die Besetzung im Schlachthof gewartet! Nun endlich "ganz große Besetzung" - HURRA! Das wird ein Riesenfest(wie letztes Jahr im Schlachthof im Oktober), wir freuen uns jetzt schon drauf. Und bei Youtube hörte ich gerade die Alex-Exson-Band, das ist ja auch was ganz Feines. Da habt Ihr echt Tolles mit uns Gästen vor, ich hole gleich nächste Woche die Karten und bringe noch Freunde mit.
Mit großer Vorfreude und vielen Grüßen aus LimbO
Jacky (für Uwe+Judith+Volker+...)

Limbach- Oberfrohna, D 29.08.2010 13:08 Uhr
Heike, Tom & Jesko

Hallo Thomas,
wir lassen gerade das Konzert vom 20.8. mit den Farmers in Dieskau nochmal visuell passieren und möchten uns ganz doll bei Dir und den anderen Musikern incl. dem freundlichen Mann an der Technik (Andi sei Dank) bedanken! Wir hatten super Wetter, super Mücken, super Stimmung, super Musik und super viel Spaß - was will man mehr!! Alle (wirklich alle!) Besucher haben sich bei uns für den schönen Abend bedankt, und dies Dankeschön geben wir mit vielen lieben Grüßen gern an Dich/Euch weiter!!
Bis zum nächsten Mal! Wir

Kabelsketal, 26.08.2010 23:08 Uhr
Tommy (Der, der hinter den Reglern stand)

Schade, dass die restlichen 496 Gäste des Köpenicker Abends, die gefeiert, geklatscht und sich anscheinend wohl gefühlt haben, sich nicht zu Wort melden.
Das nach so einem eher ruhigen Teil wie dem Country- Block sich die Dynamik des Programms natürlich ändert und es lauter wird, lässt sich bei dieser Musik wohl nicht umgehen.
Niemand hat sich an dem Abend bei mir gemeldet und die Lautstärke bemängelt. Im Gegenteil, mehrfach waren Gäste bei mir und haben sich für den angenehmen Sound bedankt. Ist halt eben alles sehr, sehr relativ und subjektiv.

Mit freundlichen Grüßen
Tommy

26.08.2010 18:08 Uhr
Thomas B

Liebe Enttäuschte,
etwas irritiert las ich heute im Gästebuch die kritischen Zeilen einiger Gäste des Köpenicker Abends. Als Mitwirkender Musiker dieses Abends hatte ich einen völlig anderen Eindruck. Die Zahl der Gäste nahm im Verlauf der Stunden, augenscheinlich, zu. Die Musik wurde sehr gut angenommen und die Stimmung auf der Bühne war prächtig. Das Herr Stelzer über die Songs erzählt und dabei natürlich auch über New Orleans und seine Freude, so bedeutende Künstler getroffen zu haben, ist in meinen Augen nicht nur verständlich sondern wird offensichtlich immer wieder von den Gästen so gewünscht. Dass diese Ansagen im Tone einer Selbstbeweihräucherung bei manchen Gästen ankamen - hm. Sicher nicht schön, aber der Mensch ist verschieden und fasst ganz offensichtlich so manche Dinge auch verschieden auf. Wenn Sie schreiben, dass die dargebotene Musik ziemlich weit von New Orleans entfernt war, dann drängt sich mir der Verdacht auf, dass an dem Bühnensound etwas nicht gestimmt haben kann, denn auf der Bühne "brannte die Luft" (eine Floskel dafür, wenn auf der Bühne ein musikalisches Feuerwerk statt findet). Das, was da auf der Bühne musikalisch passierte, war soweit nicht entfernt von New Orleans. Ich erlaube mir dieses Urteil, da ich dieses Jahr selber mit in New Orleans verweilen durfte und dabei in ungezählten Klubs der Livemusik und als Krönung dem "New Orleans Jazz & Heritage Festival" beiwohnen konnte.

Dass die Country Darbietung nicht jedermanns Geschmack traf, ist vielleicht verständlich, da es ja im Rahmen der Köpenicker Jazznächte statt fand und es ist durchaus überdenkenswert, dieses Kapitel bei einem eventuellen nächsten Mal wegzulassen (dies muss natürlich Herr Stelzer entscheiden). Was die Qualität dieser Darbietung anbetrifft, nun, ich durfte so manche Aufführung dieser Formation als Musiker mitspielen und darf an dieser Stelle versichern - es war jedesmal ein voller Erfolg.

Vielleicht könnten Sie sich noch etwas präzisieren in ihrer Kritik (zzgl. zur Lautstärke). Aus Fehlern lernt man bekanntlicherweise und es ist natürlich äusserst bedauerlich wenn Gäste unzufrieden nach Hause gehen.

In diesem Sinne, ein Betroffener - Interessierter - Thomas B.

19.08.2010 14:08 Uhr
Herkewitz, Hannelore

Lieber Tomas Stelzer,
ich bin ein großer Fan von Ihnen und habe schon viele Ihrer Konzerte in Dresden und auch in Berlin gehört.
Ihr Auftritt am 5.8.10 in Berlin hat mich aber sehr enttäuscht und hat bei weitem nicht an früher von Ihnen Gehörtes herangereicht.
Die Boogieeinlagen zu Beginn waren gut, aber leider viel zu kurz, alles weitere war countrylastig und langweilig,der letzte Teil war viel zu laut.
Das Publikum hat darauf ja auch gleich mit lauten Privatgesprächen reagiert und ist nicht- wie sonst üblich - mit der Musik mitgegangen.
Schade, schade, schade....!!!
Ein leider nicht gelungener Abend!!!
Ihre diesmal sehr unzufriedene Hannelore Herkewitz

Berlin, 17.08.2010 18:08 Uhr