Gästebuch

Neuer Eintrag

Anne Bremer

Hallo lieber Thomas,
hier nun der kleine Bericht meinerseits. Liebe Grüße,
Anne

-------------------------------------------------------------

Und auf dem Aufkleber steht: ?Ich höre Thomas Stelzer?


Im Rahmen des Köpenicker Jazzfestivals, das jeden Sommer stattfindet, öffnete der Ratskeller seine Türen und lud zum Jazzabend mit dem ?Thomas Stelzer Trio? ein. Der Ratskeller besticht mit dem Charme seiner liebevoll mit Bildern von Jazzgrößen gestalteten Wände und der gemütlich entspannten Atmosphäre, die mich sofort begeisterte. Um die kleine Bühne standen viele Tische, an denen ein ausgesprochen gut gelauntes Publikum saß. Das lag sicher nicht nur an dem lockeren Ambiente, sondern auch daran, dass Deutschland gegen Argentinien gewonnen hatte. So hatte das Trio, als es das erste Stück präsentierte, leichtes Spiel, das Publikum für sich zu gewinnen. Jedoch hätte Thomas Stelzer am Piano die Zuhörer auch ohne den Sieg der deutschen Mannschaft schnell mitreißen können, denn mit Andree Schubert als Herzschlag der Gruppe, sprich Schlagzeug und Robert Fränzel am Saxophon wurden bekannte Songs wie ?Hey Willie?, ?Blow Wind Blow? und viele Eigenkompositionen zu dynamisch, rhythmisch ? und einzigartigen Arrangements, die dem Publikum ordentlich einheizten. Ich hatte das Gefühl, die Lufttemperatur im Ratskeller betrug mittlerweile 32,5°C und den Anderen ging es nicht anders, denn auf den glücklich strahlenden Wangen breitete sich ein dezentes Rot aus. Die Musiker gaben von der ersten bis zur letzten Minute alles und nach der Pause präsentierten sie sich noch energetischer, was viele zum Tanzen brachte. Besonderes Vergnügen bereitete es jedoch allen Zuhörern, den Takt, den Stelzer vorgab mit- bzw. weiterzuklatschen und das nachzusingen, was die Band vorsang oder den humoresken Anekdoten zu lauschen, die der Pianist zu den Stücken zum Besten gab. Die Band harmonierte fantastisch zusammen und durch die virtuosen Soli der Künstler, bekam man als Zuhörer einen kleinen Einblick in ihr Können, dass durch rasenden Beifall gewürdigt wurde. Bei einem Glas Bordeaux genoss ich also die treibende Kraft des Boogie ? Woogie, Blues ( z. B. der ?Home Sick Blues? ), Swing, Dixieland und natürlich Jazz, die von verschiedenen Menschen mit ?super? , ?klasse? , ?toll? bis hin zu ?spitzenmäßig? , ?einzigartig? und ?mitreißend? betitelt wurde. Nach dem Konzert verlangte das erhitzte Publikum nach einer erneuten Zugabe, aber die Musiker ließen sich nicht noch einmal erweichen und ich machte mich auf die Suche nach etwas, womit ich meine Zuneigung zu dieser Musik zeigen konnte und bekam einen runden Aufkleber in die Hand gedrückt. Und auf dem Aufkleber steht: ?Ich höre Thomas Stelzer?.






Berlin, momentan Leipzig, Deutschland 08.07.2006 11:07 Uhr
Al Bernard

Thomas,

I received your new CD. WOW!!! It is great!!! Congratulations!!! It think it is a world class CD. I love your singing voice. And, of course, you lay it down the way it is supposded to be on piano. You picked the right musicians, also.

Al Bernard

New Orleans, USA 02.07.2006 11:07 Uhr
Anne Bremer

Guten Tag lieber Thomas,

das war ein wunderbares Konzert voller Energie und Spielfreude! Alle Skepsis wurde schon mit dem ersten Titel ''weggeswingt''.
Könnte ich dich um einen Gefallen bitten? Könntest du mir bitte die Namen deiner gestrigen Mitmusiker schicken/sagen/nennen?

Mit lieben Grüßen,
Anne

P.s.: Ich höre Thomas Stelzer ;-)

01.07.2006 16:07 Uhr
Anne Bremer

Guten Abend,
viel Freunde wünsche ich dir, Thomas, wenn du am Freitag in Köpenick spielst. Ich werde da sein und mal hören was du so machst. Deweiteren werde ich einen Bericht über das Konzert schreiben, den du auf Anfrage gerne zugeschickt bekommen kannst.
In Vorfreude,
Anne

Berlin, Deutschland 27.06.2006 20:06 Uhr
Peter und Ursel

Lieber Thomas Stelzer,
meine Frau und ich (71/72) gehören mit zu den letzten > Überlebenden< der Ära Roter Kakadu mit Uwe Schikora und Dob Doberstein.
Letzterer mit Fats-Domino-Titeln in türkisgrünem Anzug und ebenso farbenen hohen Tiefeln.
Mensch......waren das Zeiten............
Fans kamen mit Omo-Karton als Handtasche und man brachte selber Gamza mit..........Wir hatten unsere Freude auf den rotsamtenen Sofas mit durchstehenden Sprungfedern.........
Auch gestern waren wir wieder begeisterte Gäste Ihres Konzertes im Teichhaus in Gorilla,------wie es Ihnen entschlüpfte.
Es ist für uns immer wieder erstaunlich, mit welcher Energie und auch sichtbarer Begeisterung Sie und Ihre beiden Begleiter, Fank Müller und der unvergleichliche Bernd Kleinow, einen Hit nach dem anderen darbieten, scheinbar mühelos und ohne Luft zu holen...............Auch im Flughafen gehörten wir zu der begeisterten Masse.
Nach unserer Heimkehr am Samstag legten wir sogleich noch einmal Ihre CD TrainTrain auf und ließen die Anlage wummern. Gut für unseren Gott sei Dank noch niedrigen Blutdruck.........
Gleich in den nächsten Tagen werden wir uns Karten für den 26.12.06 im Kulturpalast Dresden besorgen, obwohl der kleine >Combo-Rahmen< im Teichhaus auch seine ganz betimmten Reize hatte. Kommen Sie bitte bald `mal wieder......
Wir bedanken uns für das so schöne Erlebnis, teilen Sie bitte unsere Grüße auch Ihren beiden Mannen mit!
Mit freundlichsten Grüßen, Ursula und Peter H. gebürtige Dresdner.

Dresden, 07.06.2006 09:06 Uhr
Jürgen Schöne

Hallo Thomas,

wir denken die Anrede geht so in Ordnung auch wenn wir sozusagen die Oldies sind.
Nachdem wir zum IDF 2006 Deine/ Eure Musik in Schillergarten und FH- Terminal
genossen haben, kam der nächste Wunsch auf:
Es war der ?Pfingstblues in der ?Eutschützer Mühle?. Dank Eurer Mithilfe wurde dieser Tag zu einer Kombination von Geburtstag und musikalischem Erlebnis.
Es war toll und wir möchten uns hiermit für die herrlichen Stunden bedanken.
Was soll man Euch weiter in den Himmel heben, es gibt schon so viel Lobendes im Gästebuch und wir wollen auch keinen Schmalz versenden.
Bewahrt Euch die lockere und menschliche Art aufzutreten, zu erzählen und zu musizieren! Wir glauben gerade diese ist es, welche Euch unverkennbar macht. Sie geht ins Blut und von dort in Herz und Hirn.
Da man von Lob allein nicht leben kann, wünschen wir gute geschäftliche Erfolge hinzu.

Mit besten Grüßen und bis bald, spätestens am 28.12.2006 im KP

Eva & Jürgen Schöne

Dresden, Deutschland 05.06.2006 19:06 Uhr
Detlef Burczyk

Hallo Thomas!

Ich war zusammen mit meiner Maus schon in Dresden bei nem Konzert von Dir, war echt Spitze. Meinen Maus ist aus Dresden, und sie ist absoluter Fan von Dir, natürlich haben wir Dich und Deine Band beim Dixilandfestival auf dem balkon gesehen. habe so ne kleine verrückte Idee im Kopf. Weiss ja nicht, ob Du für sowas zu haben bist. Wenn wir mal wieder in Dresden bei nem Konzert bei Dir sind, würd ich gerne mit Deiner Begleitung am Klavier nen Song für Ihr singen. Singe zwar so nur in meiner Freizeit, das aber mit Leidenschaft. Habe viele Musikrichtungen, mir schwebt aber so was von Rod Steward vor, vielleicht aus seinem Great american songbook. Vielleicht ist das auch ne blödsinnige Idee, aber ich denke sie wäre voll überrascht und begeistert. kannst Dich ja mal melden. Auf alle Fälle sehen wir uns zu einem Deiner Konzerte wieder. By by

Berlin, Germany 30.05.2006 17:05 Uhr
Christine Schwarz + Christina Kreibich

Ein großes Dankeschön für einen super Abend zum Konzert beim Bautzner Frühling, wir haben uns auch durch den Regen die Stimmung nicht verderben lassen, Ihr wart einfach Spitze, und es war sicherlich nicht das letzte Konzert, was wir besucht haben von Euch! Weiter so! Liebe Grüsse aus Bautzen von Christine Schwarz und Christina Kreibich

Bautzen, Deutschland 28.05.2006 10:05 Uhr
Fam. Müller

Hallo, Thomas und friemds,
wir waren das 1. Mal zum D. Festival in Dresden. Super-Stimmung, einfach toll. Aber das Allerbeste, was wir dort erleben und hören durften ward Ihr! Muss zu meiner Schande sagen, wir haben vorher noch Nichts von Euch gehört. Waren aber total von Euch begeistert. Deine tolle Musik, die Art einen in den musikalischen Bann zu ziehen, aber auch die anderen der Band, vor allem auch Bernd- einfach Wahnsinn. Die mitgebrachte CD läuft fast jeden Tag. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr oder auf ein Konzert in unserer Nähe.( Leipzig oder Thüringen )
Tschüß und weiter gute Songs und viel Erfolg und Spaß!

U.und E.

Thüringen 23.05.2006 20:05 Uhr
Jule :)

Hallo Thomas!
Danke für eure Musik, danke für die Stimmung im tobenden Audimax und einfach danke für alles!!! Macht weiter so und jazzt die Welt. Ich glaub, das braucht sie einfach! Damit verbindet ihr Generationen!!!!
Bleibt so mitreißend und kommt mal wieder aufn Campus... Es war ein Traum!!!!
Sonnigste Grüße,
die Jule :)

Dresden, 23.05.2006 19:05 Uhr